Categories
Hanf News

CBD Öl gilt als ein Gesundheits-Booster aus der Natur. Der Markt von CBD-Produkten ist jedoch aufgrund der Vielzahl an Anbietern mit der Zeit undurchsichtig geworden. CBD steht für Cannabidiol. Hierbei handelt es sich um einen Wirkstoff der Hanfpflanze. Er entfaltet, im Gegensatz zu THC, eine positive Wirkung, jedoch frei von psychoaktiven Symptomen. Der Substanz werden eine schmerzlindernde, entzündungshemmende, krampflösende und entspannende Wirkung attestiert. Die Nachfrage dieser Substanz steigt stetig. Dabei bietet der Markt neben vielen seriösen Herstellern einige Hersteller an, die nicht mit ihren Produkten die höchste Wirksamkeit erzielen. Folgende Kriterien helfen dabei, ein gutes CBD Öl zu erkennen:

Hersteller

Wer beim Kauf von qualitativ hochwertigem CBD Öl auf Nummer sicher gehen will, sollte die jeweiligen Hersteller etwas genauer unter die Lupe nehmen. Gewinnen schlechte Bewertungen im Internet die Oberhand und kursieren einige negative Erfahrungsberichte, sollte man vom Produktkauf besser absehen. Ein seriöser Anbieter gibt Aufschluss über die Produktionsprozesse und Inhaltsstoffe seiner CBD Öle. Auf Anfrage sollte es ebenfalls möglich sein, Analysezertifikate zu erhalten.

Inhaltsstoffe

Des Weiteren weist ein gutes CBD Öl verhältnismäßig wenig Inhaltsstoffe auf. Vorzugsweise sind lediglich die Substanzen des Trägeröls enthalten. Weitere Pflanzenwirkstoffe wie Piperin oder Curcumin sind ebenfalls unschädlich. Um den Verzehr von Pestiziden und Herbiziden zu vermeiden, ist ein biologischer Anbau unerlässlich. Der THC-Gehalt darf bei einem CBD Öl in Deutschland maximal lediglich 0,2 Prozent betragen.

Geschmack

Der Geschmack ist ebenfalls ein entscheidendes Kriterium dafür, ob ein CBD Öl qualitativ hochwertig ist. Ein geschmacksneutrales Produkt kann gut sein, jedoch weisen CBD Öle typischerweise einen milden bis intensiven Hanfgeschmack auf.

Hoher Preis

Ein gutes CBD Öl sollte einen relativ hohen Preis aufweisen. Die CBD Öl Testsieger 2022 kosten zwischen 40 und 130 Euro. Hier kommt es auf den CBD Gehalt an. Ein fünfprozentiges CBD Öl kostet zwischen 25 und 60 Euro. Für ein zehnprozentiges CBD Öl werden zwischen 40 und 90 Euro fällig. Weist das CBD Öl jedoch eine Konzentration von 20 Prozent auf, belaufen sich die Kosten hierbei auf 70 bis 130 Euro.

Anbau

Der Anbau sowie die Herstellungsmethode können ebenfalls Aufschluss darüber geben, ob es sich um ein qualitativ hochwertiges CBD Öl handelt. Um eine maximale Qualität zu erhalten, muss das CBD Öl biologisch angebaut worden sind. Da Hanfpflanzen sehr genügsam sind, benötigen sie kaum Pestizide. Außerdem sollte der Samen aus der Liste des zertifizierten Saatguts der EU stammen. Nur so kann man sicher sein, dass professionelle Landwirtschaftsbetriebe die Pflanzen gezüchtet haben.

Herstellungsprozess

Der Herstellungsprozess stellt im nächsten Schritt ein weiteres wichtiges Kriterium für ein gutes CBD Öl dar. Mehrere Methoden sind möglich, um CBD zu extrahieren, von denen die meisten kaum effizient sind. Ein gutes CBD Öl wird über die CO2-Extraktion mittels Kohlenstoffdioxid gewonnen. Hierfür befindet sich das CO2 im Aggregatzustand. Dieser ist ein Zwischenstadium von flüssig und gasförmig. in einer hermetisch abgeriegelten Druckkammer dringt das CO2 als Gas in die getrockneten Blüten ein. Als Flüssigkeit hingegen wird dem Pflanzenmaterial schonend das CBD entzogen. Anschließend verflüchtigt sich das CO2 ohne Rückstände, sodass reines CBD Öl zurückbleibt.

Fazit

Die CBD Öl Testsieger 2022 können mit den oben genannten Kriterien in jedem Fall überzeugen. Ein qualitativ hochwertiges CBD Öl kann schmerzlindernd, entzündungshemmend, krampflösend und entspannend wirken. Außerdem stammt es aus einem biologischen Anbau. Zwar ist der Preis verhältnismäßig hoch, allerdings hält ein CBD Öl lange, da es nur in kleinen Mengen eingenommen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.